Öffnungszeiten

Di / Do / Fr
Sommer: 13 - 18 Uhr
Winter:    13 - 17 Uhr

Sa
13 - 16 Uhr

Mo/Mi/So/Feiertage
für Besucher geschlossen

Außerhalb dieser Zeiten ist
es den Mitarbeitern nur in Ausnahmefällen möglich, Führungen oder Vermittlung zu realisieren.

Kontakt

Tierheim Chemnitz
Pfarrhübel 80
09125 Chemnitz

Tel. 0371 / 52 12 555
Fax. 0371 / 54 30 237

tierheim-chemnitz@
t-online.de


Wenn Sie außerhalb der Öffnungszeiten in Chemnitz ein Tier gefunden haben oder ein Tier akut in Not geraten ist und im Tierheim Chemnitz niemand erreichbar ist, wenden Sie sich bitte an die Feuerwehrleitstelle unter folgender Rufnummer: 0371/300 641. Wenn kein Tier akut in Not ist, rufen Sie uns bitte tagsüber unter der Tierheimnummer an.
Vielen Dank!

Wir sind Mitglied im




         

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Tierschutzvereins Chemnitz und Umgebung e.V.

Aktuelle News

• Jungvogel gefunden - was tun?

Jetzt mitten im Sommer und besonders an heißen Tagen erreichen uns immer wieder Meldungen von Bürgern, die Jungvögel auf dem Boden gefunden haben. Bevor man so ein vermeintlich hilfloses Tier mitnimmt, sollte man zuerst prüfen, ob der Vogel überhaupt Hilfe braucht. Häufig springen Jungvögel aus dem Nest, bevor sie flugfähig sind. Das ist ganz normal. Die Elterntiere versorgen die Jungen auch auf dem Boden weiter, bis das Jungtier fliegen kann. Den Jungvogel aus seiner gewohnten Umgebung zu nehmen ist in solchen Fällen nicht ratsam. Insbesondere Krähen, Elstern und Häher sollten unbedingt in der Natur belassen werden, denn diese Tiere werden extrem schnell handzahm und können dann nicht mehr ausgewildert werden. In den Medien gibt es immer mal wieder Meldungen von Raben oder Krähen, die Menschen angreifen - das sind immer handaufgezogene Tiere! Dass die Natur knallhart und nicht immer nur nett ist, sollte jedem Menschen bewusst sein.

Besonders an heißen Tagen springen viele Mauersegler aus dem Nest, weil es ihnen zu warm wird. Mauersegler können vom Boden nicht starten und brauchen deshalb Hilfe. Wenn das Tier gesund ist, kann man einen Flugversuch von einer erhöhten Position machen (z.B. Leiter). Ist das nicht der Fall, ist es das Beste, das Tier in eine Wildvogelauffangstation zu bringen. Leider gibt es in Chemnitz keine Station, die sich um in Not geratene Wildtiere kümmert.

Greifvögeljungtiere sind in diesem Jahr besonders häufig zu finden. Vermutlich durch den milden Winter ist die Mäusepopulation stark angestiegen und infolgedessen auch die der Greifvögel. Junge Greifvögel werden von Falknern betreut, im Idealfall melden sich Finder bei der zuständigen Jagdbehörde, die dann den Kontakt zum Falkner herstellt. Im Notfall kann das Tierheim kontaktiert werden.

Juli 2016

 

... weitere Meldungen

So können Sie uns unterstützen

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.


Spendenkonto

Tierschutzverein Chemnitz und Umgebung e.V.
Sparkasse Chemnitz
IBAN: DE37870500003525001095
BIC: CHEKDE81XXX